Thema Datenrettung: Wir helfen!

Alle Fragen rund um Datenrettung werden beantwortet.

  • Sind meine Daten in guten Händen?

    Datenrettung Karlsruhe schützt im höchstmöglichem Maße Ihre Daten. Der Schutz sensibelster Daten unserer Kunden ist uns wichtig. Wir sind an die strengen Datenschutzgesetze der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union gebunden. Gerne stellen wir Ihnen eine Datenschutzerklärung aus.

    Bei weiteren Fragen sind wir persönlich, per E-Mail oder am Telefon für Sie da.

    Eine Vertraulichkeitsvereinbarung kann auf Wunsch vor der Datenrettung gesondert zugestellt werden.
  • Retten wir auch bereits geöffnete Festplatten?

    Wir von Datenrettung Karlsruhe retten auch bereits geöffnete Festplatten. Dies ist bei einer intensiven Reinigung der Festplatte im Reinraumlabor möglich.
  • Es können keine Daten gerettet werden - was dann?

    Im seltenen Fall der Zerstörung eines Datenträgers und dem Totalverlust der Daten wird Ihnen das nicht in Rechnung gestellt.
  • Was tun wenn der Schaden passiert ist?

    Datenverlust auf Festplatten oder weiteren Speichermedien: Finger weg!

    So drastisch es klingt: Die beste Chance, noch Daten zu retten ist nach dem Schaden am Datenträger ihn nicht mehr zu verwenden.

    Schalten Sie den Computer ab
    Egal ob der PC nicht mehr startet oder der Fotoapparat die Bilder nicht mehr anzeigt: Wir beraten Sie kostenfrei am Telefon oder bei Datenrettung Karlsruhe. Bauen Sie wenn möglich den Datenträger aus, entnehmen Sie die Karte und bringen uns diese oder senden Sie sie ein. Optional bauen wir für Sie kostenfrei den Speicher aus Ihrem Laptop oder PC aus.

    Bewahren Sie Ruhe
    Wir haben jahrelange Erfahrung im Daten retten. Oft stehen die Chancen besser wie es zunächst erscheint. Dank kostenfreier Diagnose sind Sie bei uns in guten Händen.

    Festplatte auf keinen Fall öffnen
    Öffnen Sie keinesfalls die Festplatte oder den Datenträger. Schmutz beschädigt einen Datenträger oft stärker wie physikalische Einwirkung. Im Falle des „Head Crash“, also beim Verglühen des Schreib-/Lesekopfes auf der Magnetscheibe der Festplatte sind oft Staubpartikel der Auslöser.

    Eigene Maßnahmen
    Dringend abraten möchten wir Ihnen von eigenen Versuchen, verschwundene Sektoren, CRC-Prüffehler und Meldungen am PC wie „no operating system found“ durch eigene Versuche zu beheben. Dies verschlimmert den Zustand des Datenträgers häufig.
    Auch Abraten möchten wir ausdrücklich von Datenrettungssoftware, die für den Laien angeblich einfach und verständlich eine Rettung möglich macht. Noch zu rettende Sektoren können beschädigt werden und sind dann unleserlich.
  • Kosten für Datenrettung gering halten - wie?

    Wenn Sie nicht per Express Ihren Datenträger benötigen und dies Zeit hat können wir Ihnen einen Rabatt von 5% nach Diagnosepreis anbieten. Bei verlorenen Daten können Sie davon ausgehen, dass die Datenrettung besser möglich ist, wenn nicht bereits versucht wurde, eine Rettung zu unternehmen.
  • Wie teuer ist die Datenrettung?

    Nach Diagnose zum Festpreis von 35 € (ggf. zzgl. Versand) ist lässt sich abschätzen, wie teuer die Datenrettung wird. Dies ist für Sie ohne Risiko. Sie erhalten für das Retten Ihrer Fotos, Texte und sonstiger Dateien einen Kostenvoranschlag. Eine Datenrettung kann bereits bei leicht wiederherzustellenden Dateien bei etwa 100 € beginnen.
  • Wie schnell bekomme ich die geretteten Dateien?

    Je nach Schaden des Datenträgers und vorhandener Ersatzteile (falls benötigt) variiert die Bearbeitungsdauer zwischen 1 bis 14 Tagen. Per Express-Diagnose werden die Daten innerhalb von 12 Stunden gesichtet und eine Diagnose erstellt. Eine schnelle Bearbeitung auf Wunsch ist möglich. Wir prüfen dann auch an Feiertagen, Wochenenden Festplatten, RAID-Systeme und weitere Medien auf Wiederherstellung. Die Express-Diagnose kostet pauschal 79 €.